1986 - DDR Nachrichten

von Georg Wenslawski ( Charly )

Berlin
In Berlin, der Hauptstadt der DDR öffnet eine Ausstellung ihre Pforten über das Wachsen und Werden unserer Republik. Die Ausstellung steht unter dem Motto "Im Sozialismus müssen immer weniger machen, damit immer mehr weniger brauchen".

 

Paris
Auf einer Fachtagung "Baudenkmäler der Welt" beschloss die Jury, den Eifelturm in Paris als sozialistisches Bauwerk einzuordnen. In der Erklärung dazu heißt es: Der steil aufragende Bau sei mit der Entwicklung des Sozialismus zu vergleichen, nicht aber die 10443 Nieten die ihn zusammen halten - den Turm.

Rostock
Das FDGB - Urlauberschiff "Arkona" hat die erste Reise mit verdienten Werktätigen unserer Republik beendet. Nicht soviel verdienende Werktätige können die Arkona im Fernsehen als Serien - Traumschiff "Astor" bestaunen.

Helsinki
Eine von Horst Sindermann geleitete Regierungsdelegation weilte unlängst zu einen mehrtägigen Besuch in Finnland. Dabei kam es zum Abschluss eines Kultur und Reiseabkommen zwischen beiden Ländern. Danach können finnische Bürger mehr als bisher die DDR besuchen. Für DDR - Bürger sind interessante Reisebeschreibungen und farbige DIA - Serien über das Land der 1000 Seen und seine Menschen in allen Buchhandlungen erhältlich. Besonders gern gekauft wird die im September erschienene farbige Tierbroschüre "Geweih - Träger bei uns und im hohen Norden"

Paris
Französische Wissenschaftler haben in einer Veröffentlichung über die Immunschwäche AIDS festgestellt, dass zu deren Entstehung akuter Vitaminmangel beiträgt.

Berlin - Kombinat NARVA - Rosa Luxemburg - BGW
Am 02.12.1986 wurde auf Wunsch des Kombinats - Direktors eine neue Betriebsgaststätte mit neuen Perspektiven für Schichtarbeiter eröffnet. Laut eines Neuerer - Vorschlages des Leiters der Einrichtung, dem Koll. Bückdich , soll die Verkaufsfläche unter dem Ladentisch um 40 % vergrößert werden.

Rom
Wie uns vom Vatikan mitgeteilt wurde, soll der Papst noch 1987 die DDR besuchen. Er soll die Preise segnen bevor sie in den Himmel wachsen.

Berlin
In der Karl - Marx - Allee wurde ein neuer Exquisit - Schuhsalon eröffnet. Die Preise liegen zwischen 44,00 und 55,00 Mark für ein paar Schnürsenkel. Des weiteren werden hier auch Schuhe angeboten die den Absatz vorn haben, damit man immer das Gefühl hat es geht bergauf.

Wien
Glysantin oder Wein was wird es wohl gewesen sein. Unter diesen Motto eröffnet die Winzergenossenschaft der DDR eine lehrreiche Ausstellung in der österreichischen Hauptstadt. Ziel dieser Ausstellung soll es sein, den österreichischen Wein wieder zu internationalen Anerkennung zu verhelfen. Durch fachmännische Verarbeitung des zweifelhaften Rebensaftes gelang es unseren Winzern und Abfüllereien bei der Sorte "Feine Traubenmilch" und "Winzers Schloßgärtchen", den Anteil an Frostschutzmittel so zu gestalten, dass selbst bei -30 °C ihre Krampfadern nicht einfrieren können.

Berlin
Umfangreiche Handelsbeziehungen zwischen der Republik Österreich und der DDR festigen die Freundschaft beider Länder. So soll auch in diesem Jahr 1987 fast 600.000 Liter hochwertigen Weißweines in unsere Republik gelangen. "Wir machen mehr daraus"

Friedrichshain
Der CCB hat mit einer Zivilklage des Automobilwerkes Zwickau zu rechnen. In der Klageschrift heißt es unter anderen - Der CCB hat in einer Bütten - Rede behauptet der Trabant 601 S würde im bundesdeutschen Quelle - Katalog als Räsenmäher angeboten. Das entspricht natürlich keinesfalls den Tatsachen, denn
1. Sitzt man auf einen Rasenmäher bequemer.
2. Fahrgeräusche und Benzinverbrauch sind niedriger.
3. Ist die Ersatzteilbeschaffung wesentlich einfacher.

Adlershof
Das zweite Fernsehen der DDR strahlt ab 01.01.1987 die ersten 10 Folgen der "Dallas" - Serie aus. Allerdings in russischer Sprache. Der Denver Clan wird voraussichtlich nicht im Fernsehen der DDR gesendet, da die geplante Fusion zwischen Denver - Carington und dem Öl- und Margarine - Kombinat Magdeburg nicht stattfindet. Zu der Fusion konnte es nicht kommen, weil Denver Chef Blake Carington für Magdeburger Ölwerker nicht genügend Ferienplatze in Californien bereitstellen konnte.

Oberpfaffenhofen
Das gemeinsame Raumfahrtunternehmen USA - BRD wird von führenden Wissenschaftlern unserer Republik als äußerst primitiv bezeichnet. So seien z.B. die Versuche mit der Weltraumfliege "Willi" totaler Schwachsinn, viel wichtiger sei die Frage zu klären, wie verhält sich der Hammer gegenüber der Sichel in der Schwerelosigkeit.

Sport - Berlin
Alle Medaillengewinner der Ruderweltmeisterschaften 1983 in Duisburg wurden anlässlich einer Feierstunde im Amtssitz des Staatsrates ausgezeichnet. In einer anschließenden Festrede hieß es unter anderen: Eine Nation die so rudern kann, wird niemals unter gehen.

 Schirke - Harz
Die neu erbaute 80 m Schanze in Schierke soll, - zuverlässigen Berichten zufolge - , wegen der nahen Grenze zur BRD nicht mehr benutzt werden. Damit will man verhindern, dass der kritische Punkt übersprungen wird.

Westberlin
Bei einen internationalen Sportfest in Westberlin schleuderte der BRD - Diskuswerfer Alois Schwinghammer seinen Diskus über den antifaschistischen Schutzwall auf das Gebiet unserer Republik. Jetzt hat er sich vor einen DDR - Gericht wegen Verletzung unseres Luftraumes zu verantworten. - Der Diskus -

Potsdam
Archäologen entdecken bei Ausgrabungen in der Nähe von Potsdam eine vorchristliche Stadt. Den Angaben nach hatten die Menschen früher weder Knochen, Schädel oder Zähne. Dafür aber jede Menge alter Autoreifen, Kühlschränke und leere Flaschen.

Berlin
Bei einen Einbruch in der Bärenapotheke wurde gestern alles geraubt bis auf Haarshampoo und Antibabypillen. Die Polizei sucht jetzt einen katholischen Glatzkopf.

Berlin
Zum Trottel des Jahres wurde im Berliner Inter Hotel der Geschäftsmann Herbert Sanddorn gewählt. Er war mit 14 Stripteasetänzerinnen im Fahrstuhl eingeschlossen und drückte den Alarmknopf.

Wetter 1.
In Hochlagen gebirgig, heute nacht Dunkelheit, die sich aber gegen Morgen aufhellen wird.

Wetter 2.
Die Wetterkommission der sozialistischen Staaten hat beschlossen, dem Gebiet der DDR vorerst keinen wesentlichen Frost zu bescheren, da die Vorbereitungen zur Winter - Festmachung noch im vollem Gange sind. Schneefall ist erst im zweiten Quartal 1987 geplant, da die Fahrzeuge des Winterdienstes vorwiegend in den Monaten April und Mai auf unseren Straßen zu sehen sind. Die weiteren Aussichten für das Gebiet der DDR : Es wird sich auch in den nächsten Jahren nichts wesentlich ändern.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen